Skip to content

Webdesign-Fehler: Entkoppelte Information

Die Trennung von Einladung und Adressmitteilung – die Entkoppelung notwendigerweise zusammengehöriger Information – ist ein im Internet verbreiteter Fehler. Es ist schon allein merkwürdig, wenn jemand seine Warenangebote preist, aber dem Interessenten nicht gleich dazu erklärt, wo der Laden ist, zu dem er dafür kommen muss.


Noch schräger wird es, wenn zusätzlich warmherzige Worte des Einladens ausgesprochen und sogar noch eine Zeit genannt wird, jedoch die Erwähnung des Veranstaltungsortes ausbleibt. Auch diese Situation muss man einmal aus der Besucherperspektive betrachten: Ich werde freundlich angesprochen, dass man sich über mein Erscheinen Sonntag um 10 Uhr im Gottesdienst überschwenglich freuen würde. Ein solcherart ausgedrücktes Interesse an meiner Person könnte mich schon beeindrucken. Doch nun warte ich auf eine weitere Äußerung ... ... ... ... ... ... – doch da kommt nichts. Muss ich erst selber fragen, zu welcher ADRESSE ich mich denn bitteschön aufmachen soll??


Da fühle ich doch etwas alleingelassen, wenn nicht gar verschaukelt. Denn ich weiß: Wer seine Einladung wirklich ernst meint, sagt mir auch im selben Atemzug, wohin ich kommen soll. Er versteckt die Adresse auch nicht verschämt unten links irgendwo auf der Seite, oder ganz unten in der Fußzeile mit kleiner, blasser Schrift, oder gar erst im Impressum.

Wem ich glauben soll, dass sein Interesse an meiner Person ehrlich ist, der drückt dies auch klar aus.


Dieser Artikel ist inspiriert von einem Beitrag der Nielsen Norman Group, auf die ich immer wieder gern verweise. Die Autoren befassen sich dort mit den 10 nachhaltigsten Fehlern im Webdesign. Die Nummer 3 hatte es mir angetan:  Islands of Information. Aber auch die anderen Punkte sind im Interesse einer sinnvollen Informationsstruktur auf der Webseite ergiebig. Wer sich nicht scheut, an rein englische Texte heranzugehen, kann eine Menge davon profitieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.